Und welche Vorsätze hast du für das neue Jahr? – Immer wieder werde ich das zum Jahreswechsel gefragt. Sind wir doch mal ehrlich, jeder von uns nimmt sich für das neue Jahr Dinge vor, die nach kurzer Zeit wieder in den tiefen Weiten unserer Gedanken verschwunden sind. Also bei mir ist das definitiv so! Ich habe zum Jahresbeginn immer gute Vorsätze, wie zum Beispiel mehr Sport zu machen, mehr zu lernen oder früher aufzustehen. Doch spätestens nach 4 Wochen hat mich der Alltagstrott wieder und ich liege abends lieber auf dem Sofa. Aber warum ist das so? Weil ich es vielleicht nicht so sehr will? Nein – weil ich mir meine Ziele einfach nicht genug visualisiere.

Warum es dieses Jahr anders werden soll!

Dieses Jahr habe ich mir einfach keine Vorsätze auferlegt, ich habe mir Ziele gesteckt, denn ich finde das Wort „Vorsätze“ irgendwie demotivierend. Man nimmt sich etwas VOR und ist nur enttäuscht, wenn der innere Schweinehund gewinnt. Doch auf Ziele kann man hinarbeiten, man kann mit ihnen wachsen und sich weiterentwickeln. Es ist nur wichtig, die Ziele zu definieren und zu festigen.

Persönliche Ziele definieren und festigen

Ich habe mir einen Nachmittag Zeit genommen und meine persönlichen Ziele in ein kleines Notizbuch geschrieben. Ich habe mir aufgeschrieben, was ich dieses Jahr erreichen möchte und welche kleinen Schritte ich dafür gehen kann. Ich bin wahrlich kein Fan von To-Do-Listen oder ähnliches, es ist mehr eine Motivations-Board. Mein Motivations-Board ist im Prinzip eine Mind-Map, in der Mitte habe ich das große Ziel definiert und rundherum die kleinen Schritte bzw. Aufgaben notiert, die mich dazu bringen sollen.

Wie kann ich meine Ziele festigen?

Ich persönlich versuche meine Ziele zu verinnerlichen, indem ich mir meine Notizen jeden Tag durchlese. Ich halte mir meine Ziele vor Augen und bin mit mir selbst dankbar für die kleinen Schritte. Die kleinen Schritte sind enorm wichtig, denn sie tragen zur persönlichen Weiterentwicklung bei. Deshalb sollte man sich jeden Monat ein paar Minuten die Zeit nehmen und reflektieren. Dabei ist es überhaupt nicht schlimm, wenn man vielleicht doch einen anderen Weg gehen möchte oder muss, denn nicht immer läuft alles rund.

SO ENJOY! BE YOU
REBECCA

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zufällige Beiträge

Feuchtigkeitspflege für trockene Winterhaut und meine 5 liebsten Body-Öle

Feuchtigkeitspflege für trockene Winterhaut und meine 5 liebsten Body-Öle Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung   Es wird langsam kälter draußen und meine Haut spielt wieder verrückt. Sie wird rauer und weist kleine trockene Stellen auf. Meine Haut reagiert leider...

ON MY WISHLIST – NOVEMBER

ON MY WISHLIST – NOVEMBER Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung   Ich muss zugeben meine Wunschliste ist jeden Monat gut gefüllt, aber durch die sinkenden Temperaturen ist sie diesen Monat noch etwas länger. Oft kann ich mich gar nicht entscheiden, welche Teile...

Von guten Vorsätzen und warum sich das dieses Jahr ändert!

Und welche Vorsätze hast du für das neue Jahr? – Immer wieder werde ich das zum Jahreswechsel gefragt. Sind wir doch mal ehrlich, jeder von uns nimmt sich für das neue Jahr Dinge vor, die nach kurzer Zeit wieder in den tiefen Weiten unserer Gedanken verschwunden sind....

Best Beauty-Buy im Januar, das kaufe ich wieder!

Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung Ich teste wirklich super gerne neue Beauty-Produkte, meistens kann ich nach der Hälfte der Verpackung sagen, das kann weg. Dann sind die Produkte einfach nicht auf meine Hautbedürfnisse abgestimmt und meine empfindliche Haut...

Die schönsten Strickpullover für den Herbst und wie man sie kombiniert

Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung   In diesem Beitrag habe ich die schönsten Strickpullover für den Herbst zusammengesucht, dabei habe ich einige neue Schätze für meinen Kleiderschrank gefunden. Ich habe mich von verschiedenen Farben, Materialien und Schnitten...

Meine tägliche Hautpflege-Routine | In 6 Schritten zur perfekten Haut

Meine tägliche Hautpflege-Routine – in 6 Schritten zur gepflegten Haut.   Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung Früher habe ich mir ehrlich gesagt nicht sehr viele Gedanken gemacht, was mit meiner Haut passiert, wenn ich älter werde. Ich habe in meinen jüngeren...

ON MY WISHLIST-DEZEMBER

Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung Er sieht nicht nur gut aus, er ist zudem auch noch äußerst nützlich – ganz oben auf meiner Wunschliste für den Dezember steht ein neuer Terminplaner von Filofax. Kein anderer Terminplaner hat mich bis jetzt so überzeugt, wie...

Herbst Outfit mit figurbetontem Blazer & Jeans zu Dr. Martens

Lange habe ich sie schon in meinem Schuhschrank, Stiefel von Dr. Martens. Ich trage sie im Sommer am liebsten zu kurzen Kleidern und luftigen Röcken, das bringt den perfekten Stilbruch in das Outfit. Im Winter kombiniere ich den Schuh zu schmalen Jeans und Blazer oder...

6 Favorites für einen herbstlichen look

6 Favorites für einen herbstlichen Look  Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung. Ich muss zugeben, ich liebe die kalte Jahreszeit nicht unbedingt für ihre Temperaturen, aber ich liebe die Mode im Herbst. Dieses Jahr freue ich mich besonders auf den Herbst, denn die...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.