Meine tägliche Hautpflege-Routine – in 6 Schritten zur gepflegten Haut.

 

Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung

Früher habe ich mir ehrlich gesagt nicht sehr viele Gedanken gemacht, was mit meiner Haut passiert, wenn ich älter werde. Ich habe in meinen jüngeren Jahren leider hin und wieder eine „Bruzzelbude“ aufgesucht und bin auch ansonsten nicht sehr pfleglich mit meiner Haut umgegangen. Natürlich habe ich die tägliche Pflegeroutine in Form von abschminken, waschen und eincremen durchgeführt aber immer mit den falschen Produkten, die nicht auf meine Hautbedürfnisse abgestimmt waren. Wenn man jünger ist fällt es einem nicht auf, was der Haut angetan wird. Die Haut ist straff, keine Fältchen sind zu sehen und ob man mal nach einer durchzechten Nacht das abschminken vergisst – alles nur halb so schlimm, dachte ich! Aber nun lässt die Spannkraft leicht nach und die ersten Fältchen machen sich bemerkbar. Natürlich alles kein Weltuntergang, aber manchmal fuchst es mich schon, dass ich meine Haut nicht mit den richtigen Produkten gepflegt habe, nicht genügend Lichtschutzfaktor verwendet habe und keine nährende Augencreme benutzt habe.

Umstellung meine Pflegeprodukte

Deshalb habe ich die gesamte Palette meiner Pflegeprodukte umgestellt und mich dabei ausführlich beraten lassen. Leider ist meine Gesichtshaut sehr empfindlich, sie reagiert auf viele Inhaltstoffe, neigt zu Unreinheiten sowie trockenen Stellen – eine typische Mischhaut eben. Deshalb habe ich mich bewusst dazu entscheiden, Produkte aus der Apotheke zu verwenden und bin wirklich sehr glücklich mit dieser Entscheidung.

6 Schritte zur gepflegten Haut

Schritt 1

Für den ersten Schritt meiner Hautpflege verwende ich ein Reinigungsgel mit Mizellen-Technologie für empfindliche Haut von La Roche-Posay. Es entfernt Make-up gründlich und klärt in einem Schritt. Nach der Reinigung fühlt sich die Haut frisch und sauber an ohne ausgetrocknet zu wirken.

Schritt 2

Danach verwende ich das passende Reinigungswasser von La Roche-Posay.

Schritt 3

Im dritten Schritt verwende ich das Thermalwasser-Spray von Avéne. Es ist geeignet für empfindliche, irritierte und zu allergieneigender Haut. Es erfrisch die Haut und schenkt ihr Wohlbefinden. Nach dem Aufsprühen klopfe ich es leicht in meine Haut ein.

Schritt 4

Nach dem Einklopfen des Thermalwassers verwende ich das „Creamy Eye Treatment mit Avocado“ von Kiehls. Ich habe schon einige Augencremes verwendet und bin schließlich bei dieser geblieben. Sie nährt meine dünne Haut unter den Augen ausreichend mit Feuchtigkeit, lindert kleine Fältchen und macht sie elastisch.

Schritt 5

Nachdem die Haut gereinigt ist pflege ich sie mit einer leichten Tagespflege „Hydraphase Intense mit SPF 20“ von La Roche Posay. Sie versorgt meine Haut 24 h mit Feuchtigkeit und lässt sie strahlen.

Schritt 6

Leider hat die Tagespflege von La Roche Posey nur einen 20 SPF, deshalb creme ich meine Gesichtshaut und den Hals zusätzlich mit einem 50 SPF Fluid von La Roche Posay ein.

Das Fluid ist perfekt geeignet für meine Mischhaut, sie zieht schnell ein und hinterlässt keinen Fettfilm. Durch den hohen SPF wird die Haut vor schädlichen Lichtstrahlen geschützt und das verlangsamt den Alterungsprozess.

Wöchentliche Zusatzpflege

Zusätzlich verwende ich einmal in der Woche ein Mikrofeines Peeling für empfindliche Haut von La Roche-Posay, es entfernt abgestorbene Hautschüppchen, macht sie zart und schenkt ihr einen wundervollen GLOW. Um der Haut noch eine Extraportion Pflege und Feuchtigkeit zu schenken verwende ich zweimal in der Woche eine heilende Maske von Cattier. Sie stärkt die Hautbarriere und schützt sie somit von schädlichen Umwelteinflüssen.

Und wenn sich doch ein kleiner Pickel ankündigt, verwende ich sofort eine konzentrierte Emulsion gegen lokale Hautunreinheiten, natürlich auch von La Roche-Posay.

Seitdem ich mich an diese 6 Schritte, sowie die wöchentliche Zusatzpflege halte kann ich nur positives berichten. Mein Hautbild hat sich deutlich verbessert. Natürlich werde ich immer wieder etwas Neues in Sachen „Schönheitspflege“ ausprobieren, aber diese 6 Schritte sind zu meiner absoluten Basis geworden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zufällige Beiträge

Die schönsten Strickpullover für den Herbst und wie man sie kombiniert

Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung   In diesem Beitrag habe ich die schönsten Strickpullover für den Herbst zusammengesucht, dabei habe ich einige neue Schätze für meinen Kleiderschrank gefunden. Ich habe mich von verschiedenen Farben, Materialien und Schnitten...

Meine tägliche Hautpflege-Routine | In 6 Schritten zur perfekten Haut

Meine tägliche Hautpflege-Routine – in 6 Schritten zur gepflegten Haut.   Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung Früher habe ich mir ehrlich gesagt nicht sehr viele Gedanken gemacht, was mit meiner Haut passiert, wenn ich älter werde. Ich habe in meinen jüngeren...

Herbst Outfit mit figurbetontem Blazer & Jeans zu Dr. Martens

Lange habe ich sie schon in meinem Schuhschrank, Stiefel von Dr. Martens. Ich trage sie im Sommer am liebsten zu kurzen Kleidern und luftigen Röcken, das bringt den perfekten Stilbruch in das Outfit. Im Winter kombiniere ich den Schuh zu schmalen Jeans und Blazer oder...

ON MY WISHLIST-DEZEMBER

Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung Er sieht nicht nur gut aus, er ist zudem auch noch äußerst nützlich – ganz oben auf meiner Wunschliste für den Dezember steht ein neuer Terminplaner von Filofax. Kein anderer Terminplaner hat mich bis jetzt so überzeugt, wie...

Feuchtigkeitspflege für trockene Winterhaut und meine 5 liebsten Body-Öle

Feuchtigkeitspflege für trockene Winterhaut und meine 5 liebsten Body-Öle Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung   Es wird langsam kälter draußen und meine Haut spielt wieder verrückt. Sie wird rauer und weist kleine trockene Stellen auf. Meine Haut reagiert leider...

ON MY WISHLIST – NOVEMBER

ON MY WISHLIST – NOVEMBER Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung   Ich muss zugeben meine Wunschliste ist jeden Monat gut gefüllt, aber durch die sinkenden Temperaturen ist sie diesen Monat noch etwas länger. Oft kann ich mich gar nicht entscheiden, welche Teile...

6 Favorites für einen herbstlichen look

6 Favorites für einen herbstlichen Look  Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung. Ich muss zugeben, ich liebe die kalte Jahreszeit nicht unbedingt für ihre Temperaturen, aber ich liebe die Mode im Herbst. Dieses Jahr freue ich mich besonders auf den Herbst, denn die...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.